2/28/2015

Adidas Yeezy 750 Boost Release at The Good Will Out

Als ich gehört habe, dass The Good Will Out den Adidas X Kanye West Yeezy 750 Boost bekommen würde,  musste  ich mir das natürlich  anschauen. Die jenigen,  die bereits seit Sonntag vor dem Kölner  Shop gecampt haben konnten  die 10 Paar ergattern, welche ganz normal verkauft worden sind. Das Kaufrecht  für  die anderen 2 Paare wurden von The good Will Out verlost. Ein Paar im Internet und das andere Paar unter denjenigen die am 28.02.2015 in einer Schlange vor dem Shop darauf gewartet haben ein Los zu bekommen. Das Ganze ging sehr friedfertig über die Bühne.

Ich bin für  Euch hingegangen und habe ein Paar Fotos vom Drop eines der gehyptesten Sneakers, bei The Good Will Out in Köln,  geschossen.

2/27/2015

Video der Woche #2 - HYPEBEAST TV: Sneakers Legit Check

Hola,
es ist Freitag was bedeutet dass es wieder Zeit für's Video der Woche ist.
Heute geht es um Fake VS. Legit.

Die Kollegen von Hypebeast TV haben Experten aus der Sneakerwelt eingeladen und die gefragt welches Paar echt und welches Paar gefälscht ist.

Seht selbst:



2/24/2015

Puma x Alife R698 (silber/weiß)

Der Puma x Alife R698 in silber weiß ist in erster Linie ein Hingucker. 
Ein komplett silberner Schuh ist keine Neuigkeit, allerdings bringt das glänzende Finish das Ding auf ein ganz anderes Level.
Dazu noch die für das Modell typische weiße Mittelsohle. 
JA, GLÄNZENDES SILBER UND WEIß dazu. Was ist das? Denen ist doch alles egal!

Und das verrückte ist ,dass das ganze Ding auf Fotos auch noch gut aussieht. Aber das wäre ja hier nicht Piera's Kicks,wenn ich die Schuhe über die ich schreibe nicht auch schon live gesehen hätte.
Live sind die krass. Also wir reden hier von zwei halben Discokugeln auf die Füße geschnallt. 

Die Details sind cool. Die Innensohle aus Kork, ein zusätzliches Paar Schnürsenkel und das Alife Logo eingestanzt in der Zunge.
Ich kann weder sagen, dass das Paar großartig schlecht oder gut aussieht. Es ist halt silber.



                           

                           

                           


2/23/2015

Meine EMS-Trainingserfahrung





Ich habe das EMS-Training bei Bodystreet ausprobiert. Genauer in der Bodystreet Köln Hansaplatz auf dem Kölner Ring Höhe Mediapark.


Es geht heute ausnahmsweise nicht um Schuhe, sondern um Fitness. Es geht um ein besonderes Fitnesskonzept, welches in den Bodystreet-Studios angeboten wird.

Was ist EMS?


Die Trainingsmethode welche in diesen Studios betrieben wird, nennt sich EMS-Training. EMS steht für ElektroMyo(lat. Für Muskel)stimulation und macht genau das, was es sagt. Der Muskel wird von Außen durch die von der Maschine ausgelösten sanften, elektrischen Impulse stimuliert. 

Während bei "normaler" sportlicher Tätigkeit bis zu 60 % der Muskelfasern ( eines Muskels ) rekrutiert werden, werden durch EMS mindestens 90 %  der Muskelfasern rekrutiert. Der Muskel wird somit erheblicher in Anspruch genommen und ein größerer Teil des Muskels wird rekrutiert und arbeitet mit. Die Folge dessen wäre somit ein effektiveres und effizienteres Trainieren der einzelnen Muskel. 

Das Bodystreet-Konzept



Die Dienstleistung, welche Bodystreet anbietet ist ein hochwertiges Personal Fitness-Konzept. Das ganze zwanzigminütige Training wird begleitet und zusammen mit einem Personal Trainer ausgeführt. Bei Bodystreet hat man wirklich das Gefühl, das die Trainer einen beim Erreichen der eigenen Ziele unterstützen.


Der Trainingsablauf

Man hat während des ganzen Trainings Funktionskleidung an, welche die optimale Leitung der elektrischen Impulse gewährleistet. Über die Hose und das Shirt zieht man eine mit Elektrodenpads ausgestattete Weste an. Diese werden genau wie die Gurte um Oberarmen und Oberschenkel, sowie einem Gurt der um die Hüfte angebracht wird, mit der Maschine verbunden, welche somit die Reize an die Elektroden weiter gibt, welche den wichtigsten Muskelgruppen Impulse schicken und diese stimulieren.
Wer denkt, dass man einfach nur rum sitzen muss während die Muskel wachsen, hat sich geirrt. Das Training ist und bleibt anstrengend. Ich treibe Sport, Fitness und quäle mich auch gerne mal im Gym. Trotzdem ist das EMS-Training hoch intensiv und sehr anstregend. Man bekommt auch Muskelkater.

Die Muskel bekommen immer 4 Sekunden lange Impulse und 4 Sekunden lange Ruhephasen. Während der 4 Sekunden langen Impulse führt man eine Trainingsübung aus, die durchaus verschieden gestaltet sein kann und sich auf eine Körperpartie konzentriert. Trotzdem arbeiten während der ganzen 20 Minuten alle Muskelgruppen mit. Dadurch gestaltet sich das Training als besonders effektiv und zeitsparend.


Die Vorteile des EMS-Trainings 

Die Vorteile sind ganz klar:

-Die Steigerung der Trainingseffektivität. Das hochintensive Ganzkörpertraining wird nicht nur als sehr effektiv verkauft, sondern fühlt sich auch so an. EMS-Training und besonders das Bodystreettraining bietet das, was ein mehrere stundenlanges Workout bietet, in nur 20 Minutendie Woche.

 -Die Schonung der Gelenke. EMS-Training funktioniert genau wie das Trainieren mit Gewichten, nur ohne Gewichte, was das Ganze sehr gelenkschonend macht und das EMS-Training perfekt für Menschen mit alten Sportverletzungen oder Menschen gewissen Alters macht.

-Die Betreuung. Während jeder Trainingseinheit bei Bodystreet achtet ein Personaltrainer auf die richtige Übungsausführung, was auch die Verletzungsgefahr erheblich senkt und den Trainingserfolg steigert

Fazit

Das EMS-Training, welches in Deutschland am stärksten von Bodystreet angeboten wird, ist das optimale Training für diejenigen, welche ein gutbetreutes, effektives Training betreiben möchten. 
Es ist anstrengend, effektiv und beansprucht die Muskel genauso wie stundenlange Trainingseinheiten,bzw. sogar mehr als das.

Natürlich bewirkt es keine Wunder und es muss um optimale Ziele hervorzurufen genau wie jedes andere sportliche Training von einer ausgewogenen und bewussten Ernährung begleitet werden.


Bodystreet Hansaplatz Köln
Hansaring 20
Köln
https://www.facebook.com/Bodystreet.Koeln.Hansaplatz
koeln-hansaplatz@bodystreet.com
0221 29807211




2/20/2015

Video der Woche #1 - adidas Originals x Kanye West | YEEZY SEASON 1

Hallo Folks,

ich werde von nun an jeden Freitag ein Video der Woche posten.

Heute ist es die Fashion Show von Kanye West und Adidas.
Das Video ist mittlerweile etwas über eine Woche alt, aber man musste die Eindrücke
erst sacken lassen.


Also, Enjoy



2/13/2015

Adidas YEEZY Boost Low

Wie ich gehofft habe, wird auch ein Sneaker im Rahmen der Kollektion von Adidas und Kanye West erscheinen.
Der schuh ist sehr minimalistisch und könnte an einen Roshe Run von Nike erinnern,nur innovativer und hochwertiger in der designerischen Leistung.
seht selbst:

2/11/2015

Reebok Classics x Packer x SNS "Token38"

Okay, wisst ihr noch meinen Post über die Nike All-Star Collection?

Das gute an All-Star Weekends ist, dass JEDER super dope über krasse Kollektionen releast. hat sich Reebok auch gedacht und sich mal eben mit Packer und Sneakersnstuff zusammen gesetzt um mal kurz die Cojones auf den Tisch zu legen.
Das Ergebnis ist die "Token38" Kollektion.

7 Paar Schuhe- 2 Paar Questions,3 Paar Kamikaze 2, 1 Paar Shaq Attaqs und 1 Paar Pump Fury.

Schaut euch einfach mal den Trailer an:



2/07/2015

Yeezi 3?

Wo soll ich anfangen Leute?
Gestern sind Fotos im Netz aufgetaucht, die angeblich den Yeezi 3 darstellen sollen. Der Name lautet Yeezi 750 Boost und soll der erste Schuh sein, der von Adidas X Kanye West erscheinen soll.
Ich bin ehrlich gesagt eher enttäuscht als euphorisch. Der Schuh ist ein Herrenstiefel, welcher eine Sneakersohle hat und 'n bisschen casual ist. Ach ja, er hat noch die Yeezy typische schnalle.
Ich verstehe, dass hier versucht wird sich bewusst von den Nike-Modellen abzugrenzen, aber scht jetzt? Yeezy/i's haben immer genau 1 zweck, nämlich etwas zu sei  was soweit noch nie dagewesen ist. Ein Herrenstiefel gibt es oft. Da hilft die Schnalle auch nicht.
Ich hoffe einfach, dass mit dem Launch der Kollektion  während der New York Fashion Week auch ein sneakerartigerer Schuh vorgestellt wird, der auch von Frauen getragen werden kann.
Also abwarten, teetrinken und hoffen dass Yeezy und überrascht.
Yeezy taught me




2/06/2015

Nike Basketball All-Star Collection 2015

Auch dieses Jahr findet das NBA All-Star Game bzw. Weekend statt.

Passend zum Event wird am 13. bzw 14. Februar die Nike Basketball All-Star Collection
gelauncht.

Diese wird aus einem Paar KD 7, Kyrie 1,LeBron 12 und dem neuen Kobe X bestehen.
Jedes der Paare ist von einer New Yorker Sehenswürdigkeit inspiriert.











KD 7 inspiriert von der Brooklyn Bridge
Kyrie 1 inspiriert von der City Hall Subway Station.


LeBron 12 inspiriert vom Flatiron Building


                                                    Kobe X inspiriert von der World's Fair Unisphere

2/04/2015

I paid a thousand dollars for my sneakers Ye told ya, a 100k for a feature

Ich habe zwar das folgende Thema bereits mal angeschnitten,
möchte es aber mal ausarbeiten.

Es geht um Designer-Sneakers und damit meine ich nicht Nike und Riccardo Tisci- oder Adidas und Yamamoto-Kollaborationen. Ich meine richtige Designer-Sneakers. Buscemi, Balenciaga, Zanotti.

Ich selbst habe noch nie einen solchen Schuh besessen...nicht meine Preisklasse...NOCH NICHT! HA HA!

Jedenfalls habe ich ihn wortwörtlich gefragt:"Merkt man den Unterschied? Ist das Leder wirklich so sexy?" Jamal ( ja, das ist wirklich sein Name) darauf:" Sind ganz andere Schuhe. Ist auch Handarbeit. Merkt man."
Balenciaga

Jamal sagt eigentlich das selbe, was ich auch von vielen anderen gehört habe und in Reviews gesehen habe. Es gibt nun mal einen Unterschied zwischen einem Schuh der 600 € kostet, weil er hochwertig ist und einem Schuh der 200€ kostet,weil er gehyped wird. Wenn man dann die Resellerpreise betrachtet und merkt, dass man für limitierte Nikes oder Jordans auch mal schnell den Preis einer Designerschuhs bezahlt, versteht man die Welt nicht mehr.

Wieso macht man das? Die Produkte die man in jenem Fall für den Preis bekommt stehen doch in keiner Relation zu einander, oder? Ich soll dir also, lieber Reseller den Hype bezahlen???
WIRD NICHT PASSIEREN! UALLAH NEIN! MACHE ICH NICHT!


Zurück zum eigentlichen Thema. Es scheint bei Schuhen,zumindest in den meisten Fällen, einen unterschied zwischen den verschiedenen Preissegmenten geben. Es ist hier nich wie bei einer Louis V Tasche, die 1000 € kostet und aus Kunstleder ist. Schuhe in einem hohen Preissegment scheinen tatsächlicht eine ganz andere Qualität aufzuweisen, als Schuhe welche zwar etwas mehr kosten aber aus der selben Fabrik kommen, wie die günstigeren Modelle von dem selben Sportschuhhersteller. Du wirst auf dem Designersneaker keine Reste von Kleber abpiddeln müssen und er wird wahrscheinlich auch nicht in China hergestellt worden sein.

Filling Pieces
Das bleibt aber immernoch der Preispunkt. Klar, Sneaker aus echtem Leder, mit Hand hergestellt, klingt erstmal toll, aber wer kann sich das leisten? Für 600 oder auch 400 € bekommt man definitiv etwas, was für unser Verständnis etwas weniger Gebrauchsgegenstand ist.
Auch für diese Menschen gibt es eine Lösung,welche Filling Pieces heisst.
Die Sneaker von Filling Pieces werden oft Einsteigerdesignerschuh genannt und liegenzwishen 200 und 300 €. Ich finde wenn man 190 € für einen in Massen produzierten Schuh ausgeben kann, kann man auch ein Paar Euronen drauflegen und ein Qualitätsprodukt erwerben,welches in Europa hergestellt wurde, oder?







There was an error in this gadget